Das VIROBUSTER® UVPE-Prinzip – UV-C Luftentkeimung der neusten Generation

UV-C ist nicht gleich UV-C

Seit der Etablierung von UV-C haben sich die Anwendungsmethoden stark weiterentwickelt. Wo bis zum Ausbruch von SARS1 in 2003 noch ozonfreisetzende, gesundheitsgefährliche und wenig effektive „offene“ UV-C-Methoden eingesetzt wurden, d. h. eine direkte Bestrahlung der zu desinfizierenden Umgebung mit UV-C-Licht, haben sich nach der offiziellen Ablehnung dieser Methode durch die WHO und andere Gesundheits-Institutionen bis heute (ozonfreie) Standard-UV-C-Technologien (UVGI-Lösungen = Ultraviolet germicidal irradiation) entwickelt, bei der die Lampen in geschlossene Lüftungskanäle von Klimaanlagen verlagert wurden. Die Sicherheitsproblematik hatte sich damit zwar weitestgehend gelöst, die Effektivität aber verringerte sich drastisch, da die Luft innerhalb dieser künstlichen Belüftungssysteme nicht mehr lange genug verweilen konnte, um ausreichend intensiv genug bestrahlt zu werden. Ein großes Problem, das VIROBUSTER® bereits damals erkannt und mithilfe der UVPE-Methode erfolgreich gelöst hat.

Das VIROBUSTER® UVPE-Prinzip schlägt herkömmliche UV-C-Technologien (UVGI)

Den Unterschied zu offenem oder Standard-UV-C (UV-C-Lampen in Klimakanälen) macht das patentierte Wirkungsprinzip UVPE (= ultraviolet pathogen elimination). Und das haben wir in unserem Einheitsmodul STERIBASE® technisch perfektioniert. Dieser Tubus bildet die Basis all unserer Wand-, Stand- und Einbaumodule und hebt die Luftreinigung mittels UV-C damit auf ein ganz neues Niveau: Denn damit schaffen wir die Vereinigung einer modularen und ultraeffizienten Technologie aus hochdosiertem UV-C und speziellen Reflektoren mit einem gezielten Verdrängungsstrom. Eine höchst effektive Leistungskombination, die die Gesamtleistung der bis dato eingesetzten UV-C-Technologien nachweislich weit übertrifft.

Funktionsprinzip UVPE

Funktionsprinzip des VIROBUSTER® UVPE-Verfahrens

Downflow: Auf den optimalen Luftstrom kommt es an

Ergänzend zur UV-Reinigung erzeugen die Virobuster-Systeme einen „Downflow-Effekt“, der das Infektionsrisiko folgendermaßen minimiert:

  1. Die belastete Luft wird langsam und verwirbelungsfrei vom VIROBUSTER®-Gerät angesaugt.
  2. Im UV-C-Modul erfolgt die Desinfektion der Luft.
  3. Anschließend wird die gereinigte Luft mit hoher Geschwindigkeit wieder ausgeblasen.
  4. Durch das Absinken dieser gereinigten Luft werden (noch/wieder) belastete Luftströme in Richtung Boden gedrückt.
  5. Dort können sie erneut verwirbelungsfrei angesaugt und desinfiziert werden.
     
Downflow-Zirkulationsprinzip

Darstellung des Downflow-Zirkulationsprinzips mit dem VIROBUSTER® STERIBASE®

Worauf es beim Vergleich mit anderen Technologien ankommt

Bei der Wahl der richtigen UV-C Technologie sollten Sie als nicht nur auf hohe Luftleistungen oder Kills achten, nein, beim Vergleich verschiedener Standgerät-Lösungen gibt es neben der reinen Filtereffizienz auch andere Faktoren, die eine wichtige Rolle spielen:

Emissionsfreie UV-C Luftentkeimung

1. Geräteeffizienz

99,99%ige Reinigungsraten in nur einem Durchlauf

Die VIROBUSTER® Luftreiniger bestechen mit einer nachgewiesenen Effizienz von >99,99% für das SARS-CoV21

Downflow Zirkulation

2. Raumeffizienz

Effizienz durch gezielten Verwirbelungsstrom

Die Kombination aus langsamer Ansaugung und einer hohen Ausstoßgeschwindigkeit garantiert die Keimverdünnung im gesamten Raum – und das nur innerhalb weniger Minuten.

Geräuscharme Luftdesinfektion

3. Gerätekomfort

Geräuscharmut garantiert!

Der Standfuß verleiht Stabilität, das darin enthaltene Gebläse ist im Hinblick auf die Luftleistung extrem geräuscharm2. Ein Dauerbetrieb im Büro oder in Kranken-/Schlafräumen etc. ist damit ohne Weiteres möglich.

Emissionsfreiheit

4. Sicherheit & Nachhaltigkeit

Emissionsfreiheit und frei von Chemie

Durch den Einsatz von reinem UV-C und den Verzicht auf Filter oder gefährliche Zusatztechnologien, wie Plasma (Ozon) oder Ionisation, garantieren wir eine emissionsfreie Lösung und damit Anwender- und Umweltsicherheit.

Geringe Anschaffungs- und Wartungskosten

5. Wirtschaftlichkeit

Geringe Anschaffungs- und Wartungskosten

Durch den Wegfall von Filtern, die regelmäßig getauscht werden müssen, ist eine Wartung nur alle 2-3 Jahre3 erforderlich. Aufgrund der geringen Wartungskosten ist z.B. der VIROBUSTER® STERIBASE® also ein echter Life-Cycle-Sieger.

Technologievergleich

... und selbstverständlich auf den Anwendungsbereich

Ein Luftreiniger kann eine nützliche Alternative sein, wenn die Möglichkeiten zur Belüftung durch Fenster oder ein Gebäudelüftungssystem nicht gegeben sind. Welche Technologie, welcher Anbieter und welches Modell aber sind für meinen persönlichen Einsatzzweck und die vorherrschenden Bedingungen am besten geeignet?

Zum Technologievergleich

1„Inaktivierungsraten von Corona Surrogaten“, Eliminierungsstudie, Bermpohl 2020, Biotec GmbH, Gütersloh

2Die designbedingte Luftströmung ermöglicht eine nahezu kurzschlusslose Luftmischung und somit einen maximalen Netto-Luftaustausch pro Stunde

3Bei 10 Std. Betrieb pro Tag an 280 Tagen im Jahr

Wir finden gerne Ihre passende Lösung!

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme – telefonisch unter 
+49 (0) 2224/818-780 oder per E-Mail.

Das VIROBUSTER Service-Versprechen

Von der Information bis zum Einbau bei Ihnen vor Ort

Beratung

Sie interessieren sich für UV-C-Luftentkeimung, möchten umsteigen oder wissen nicht genau, welches System für Ihre Anwendung das beste ist? Fragen Sie uns gerne an, wir beraten Sie umfassend.

Planung

Sie haben individuelle Anforderungen oder eigene Vorstellungen? Kommen Sie auf uns zu, wir planen Ihr Projekt ganz individuell und machen Ihr Unternehmen im Bereich der UV-C-Luftentkeimung zukunftsfähig.

Montage

Wir kümmern uns außerdem um Lieferung und Montage, so, dass Sie sich entspannt auf Ihr eigenes Kerngeschäft konzentrieren können.

Service

Auch nach der Montage/Implementierung sind wir gerne für Sie da. Sie benötigen Ersatzteile, Auskünfte zum Gerät oder der UV-C-Luftentkeimung? Sprechen Sie uns an!